Volkstanz- und Trachtenkreis Sterzhausen
Home
Wir über uns
Vorstand/Termine
Unsere KiJu-Gruppe
Frühlingsmarkt
Japan. Zierkirschen
Sonnenwendfeier
Winterwanderung
Jahreshauptversamml.
Ehrensiegel
Internat. Kontakte
40 Jahre TG 2015
35 Jahre TG 2010
30 Jahre TG 2005
Kontakt/Links
40 Jahre Volkstanz- und Trachtenkreis am 18. und 19. Juli 2015
Sommerparty am B├╝rgerhaus in Sterzhausen
40 Jahre Volkstanz- und Trachtenkreis am 18. und 19. Juli 2015
Mundartgottesdienst mit Pfarrer Bernd Laukel auf Lemmersch Hof


40 Jahre Volkstanz- und Trachtenkreuis Sterzhausen im Jahre 2015

Am 29. Januar 1975 wurde der Volkstanz- und Trachtenkreis Sterzhausen gegründet.

Somit wird unser Verein im Jahre 2015 40 Jahre alt.

Am Samstag, 18. und Sonntag, 19. Juli haben wir das Jubiläum am Bürgerhaus in Sterzhausen gefeiert

Unser Motto für den Samstag, 18. Juli:

Eine Sommernacht in Sterzhausen


Sterzhäuser Sommernacht geht bis in den frühen Morgen

Was braucht man für eine tolle Sommerveranstaltung? Eine hervorragende Organisation, tolles Wetter, eine klasse Liveband, eine Cocktailbar, einen Sandstrand und toll gelaunte Gäste. Das alles kam bei der Sterzhäuser Sommernacht, die der Volkstanz- und Trachtenkreis Sterzhausen aus Anlass seines 40-jährigen Bestehens am Bürgerhaus gefeiert hat, zusammen. Und so feierten die Sterzhäuser und die vielen, vielen Gäste mit den Mitgliedern des Vereins bis in den frühen Morgen. Schon um 19 Uhr füllte sich der Platz vor dem Bürgerhaus und ab 22 Uhr gab es fast kein Durchkommen mehr. Besondere Attraktion war der Sandstrand auf dem Bürgerhausparkplatz, der dekoriert war mit Liegestühlen, gemütlichen Sitzgruppen und Strandutensilien. Aber auch der Waldbereich mit Waldarbeiterschutzhütten und den Theken aus Baumstämmen war ständig gut gefüllt. Im Mittelpunkt stand natürlich auch die Cocktailbar, an der es leckere exotische Cocktails gab. „Was habt ihr hier wieder für eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt“, war dann auch immer wieder von den Gästen zu hören. „Das müsst ihr jedes Jahr machen“ klang es aus vielen Munden. Zu den Höhepunkten des Abends gehörte um 23 Uhr ein minutenlanges Feuerwerk, das den Sterzhäuser Abendhimmel hell erleuchtete. Anschließend wurde bis in den frühen Sonntagmorgen gefeiert.

Am Sonntagmorgen folgte auf Lemmersch Hof ein ganz besonderer Mundartgottesdienst, den es so noch nie in Sterzhausen gegeben hat, und im Bürgerhaus wurde das Theaterstück Ritter Rost vom Theater Con Cuore aufgeführt.

Als Vorsitzender des Vereins möchte ich mich ganz besonders bei den Festausschuss-Mitgliedern bedanken, die in vielen Sitzungen das Fest vorbereitet haben und dazu beigetragen haben, dass so eine tolle Stimmung und Atmosphäre geschaffen wurde. Mein Dank geht an die Musiker des Brasensemble, die uns beim Mundartgottesdienst so toll unterstützt haben und an Pfarrer Bernd Laukel, der einen wunderschönen Gottesdienst gehalten hat. Bedanken möchte ich mich aber auch bei den vielen Mitgliedern des Vereins, die uns an den drei Tagen geholfen haben. Es hat riesigen Spaß mit euch gemacht, diese Veranstaltung durchzuführen.

Mundartgottesdienst auf Lemmersch Hof

"Gemeuje. Schie des ihr haure all hie her kumme seid um mit is dissen Mundartottesdienst anlässlich ises 40 järige Bestiehens zu feiern", so begrüßte der Vorsitzende Rolf Klinge die fast 200 Besucher beim Mundartgottesdienst auf Lemmersch Hof in der Schulstraße und dass, obwohl viele noch bis in den frühen Morgen mit den Vereinsmitgliedern die Sterzhäuser Sommernacht am Bürgerhaus gefeiert hatten.

Sah es am Morgen nach einem starken Gewitter noch nicht danach aus, als ob der Gottesdienst im Freien gehalten werden könnte, so zeigte sich das Wetter dann doch von seiner besten Seite und die Gottesdienstbesucher feierten mit unserem Verein diesen wohl für Sterzhausen einzigartigen Mundartgottesdienst auf Lemmersch Hof, auch Fonke Hof genannt. Der ehemalige Sterzhäuser Bernd Laukel, der jetzt Diakoniepfarrer in Hanau ist, hielt den Gottesdienst und begeisterte die Besucher mit seinem perfekten Sterzhäuser Platt. Als wir den Bernd gefragt hatten, ob er sich vorstellen könnte, den Gottesdienst auf Platt zu halten, hatte er uns gesagt "er dets net nur schwätze, er dets sogar ob en zu noch in Platt treeme". Die Lieder aus dem Gesangbuch hatte Helga Rösser vom Verein ins Sterzhäuser Platt übersetzt, was dann natürlich einige Gottesdienstbesucher, die des Platt nicht mächtig waren, beim Singen vor hörbare Probleme stellte. Begleitet wurde der Gottesdienst musikalisch von den Blechbläsern Sergej Wittmann, Klaus Klingelhöfer, Thomas Fenner, Viktor Weitzel und Günter Bierl, bei denen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung bedanken möchten. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz recht herzlich bei Christina Grau, die es ermöglicht hat, dass wir den Gottesdienst auf dem Hof feiern konnten. Als Dankeschön überreichte Rolf Klinge ihr dann das Dorfnamensschild mit dem Namen Fonke Hof.

Eingebunden in den Gottesdienst war auch eine Taufe der Familien Baumann und Schneider aus Sterzhausen. Nach dem Gottesdienst ging es dann zum Feiern weiter zum Bürgerhaus. Für die kleinen Gäste gab es dort das Kindermusical Ritter Rost und bei Essen und Trinken und frisch gebackenen Waffeln ging dann das 40-jährige Jubiläum des Vereins zu Ende. Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten!

Rolf Klinge, 1. Vorsitzender

  -------

Bereits am 8. Februar haben wir mit unseren Mitgliedern gefeiert.

Unsere Veranstaltung am Sonntag, 8.2.2015


Der Volkstanz- und Trachtenkreis Sterzhausen ehrt seine Gründungsmitglieder

Am 29. Januar 1975 wurde der Volkstanz- und Trachtenkreis Sterzhausen offiziell gegründet. Somit kann der Verein in diesem Jahre sein 40-jähriges Vereinsjubiläum feiern.  Und das hat der Verein mit einer besonderen Veranstaltung auch getan. Am Sonntag, den 8. Februar hatte der Verein alle seine Mitglieder ins Bürgerhaus in Sterzhausen eingeladen, um mit ihnen dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

Über 100 Mitglieder und Familienangehörige konnte der Vorsitzende Rolf Klinge an diesem Tag zu einem gemeinsamen Brunch begrüßen. Vorbereitet waren Bildershows und Filme mit Stationen und Ereignissen der letzten 40 Jahre, Fotoalben waren ausgelegt und wurden von den Mitgliedern mitgebracht und es wurden reichlich Erinnerungen ausgetauscht. Besonders erfreut waren die Anwesenden, dass im Alter von 92 Jahren auch Hildegard Gutjahr, die maßgeblich zu der Entwicklung unserer Gruppe beigetragen hatte, mit dabei war. Höhepunkt des Tages war aber sicherlich die Ehrung der Gründungsmitglieder des Vereins. Von den 20 eingeladenen Mitgliedern konnten 18 an diesem Tage ins Bürgerhaus kommen und erhielten im Beisein von Erich Frankenberg, dem Bezirksvorsitzenden der HVT und von Rolf Klinge, dem Vorsitzenden des Vereins die HVT Ehrenmedaille in Silber sowie ein Präsent.

Das hier abgebildete Foto zeigt die Geehrten. Oben von links: Adolf Seckinger, Hans Riehl, Renate Riehl, Erich Ruppersberg, Manfred Kappeller, Willi Naumann, Wilfried Rösser, Hans-Jakob Ruppersberg, Vorsitzender Rolf Klinge. Unten von links: Anneliese Seckinger, Elisabeth Ruppersberg, Anita Bamberger, Irmgard Ruppersberg, Hildegard Kappeller, Katharina Naumann, Helga Rösser, Hanna Wittenberg, Gisela Bamberger, Heinrich Bamberger. Leider nicht dabei sein konnten Karl und Anneliese Willershausen.

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken klang dann ein wunderschöner Tag aus, der sicherlich auch in die Geschichte des Vereins eingehen wird. Als zweite Hauptveranstaltung im Rahmen seines Jubiläums hat der Verein dann am Samstag, 18. Juli eine Sterzhäuser Sommernacht am Bürgerhaus geplant. Am Sonntag, den 19. Juli wird es einen Mundartgottesdienst geben und ein Theaterspiel für Kinder. Zunächst aber steht erstmal der Frühlings- und Ostermarkt des Vereins auf dem Programm. Am Samstag, den 28. Februar und Sonntag, den 1. März erwarten 45 Aussteller in dem österlich und frühlingshaft dekorierten Haus am Wollenberg wieder viele Besucher. Auch die beliebte Käsesuppe wird es in diesem Jahr neben der Grünen Soße wieder geben. Alle weiteren Informationen sind wie immer auf der Homepage des Vereins zu finden: www.trachtengruppesterzhausen.de

Rolf Klinge, 1. Vorsitzender


Hier unser Schreiben an alle Mitglieder:

Liebe Mitglieder,

am 29. Januar 1975 wurde unser Verein gegründet. Viele Höhepunkte habt ihr, haben wir in den 40 Jahren erleben können. Viele Freundschaften haben wir geknüpft, viele internationale Kontakte haben wir aufgebaut, viele Erinnerungen an tolle Fahrten und Veranstaltungen sind uns immer präsent.

 Nun wird unser Verein 40 Jahre. Dies wollen wir gemeinsam feiern.

Für das Jahr 2015 haben wir uns zwei besondere Veranstaltungen überlegt. Zum einen möchten wir am Sonntag, den 8. Februar 2015 alle Mitglieder, ihre Partner und Kinder recht herzlich zu einem gemeinsamen Brunch ins Bürgerhaus in Sterzhausen einladen. Begrüßen wollen wir euch ab 9.30 Uhr mit einem Glas Sekt oder Orangensaft und ab 10 Uhr starten wir dann mit einem gemeinsamen Brunch-Frühstück.

Gegen Mittag kommen warme Speisen hinzu und wer dann immer noch nicht satt ist, kann noch einmal am Kuchenbüfett loslegen. Dazwischen wollen wir in ungezwungener Atmosphäre ein paar gemeinsame Stunden verbringen, in denen Erinnerungen aus den letzten 40 Jahren nochmal aufleben sollen. Wer Bilder, Fotoalben oder andere Erinnerungen an die letzten 40 Jahre hat, bringt sie bitte mit. Natürlich freuen wir uns auch über Bilderpräsentationen oder Filme von euch. Notebook und Beamer werden wir an diesem Tag im Bürgerhaus haben.

Als zweite Hauptveranstaltung werden wir am Samstag, den 18. Juli eine ähnliche Veranstaltung wie zum 35-jährigen Jubiläum im Jahre 2010 am Bürgerhaus veranstalten. „Sterzhäuser Sommernacht“ heißt das Motto an diesem Abend rund um das Bürgerhaus bei hoffentlich tollem Wetter. Am Sonntag, 19. Juli wollen wir dann einen Mundartgottesdienst auf Lemmersch Hof in der Schulstraße veranstalten und ein Kindertheaterstück im Bürgerhaus aufführen lassen.

Zunächst aber wollen wir uns auf den 8. Februar vorbereiten. Damit wir die Veranstaltung auch planen können, bitten wir euch, uns mittzuteilen, ob und mit wieviel Personen ihr kommt. Es wäre uns wichtig, wenn wir bis 25. Januar eine verbindliche Rückmeldung von euch haben, da wir die entsprechende Zahl für das Essen kalkulieren müssen.

Hierzu könnt ihr uns auf der beigefügten Rückantwort mitteilen, ob ihr kommt. Ihr könnt uns auch eine E-Mail schicken. Diese bitte ausschließlich an

jeanettebuhl@web.de, da sie für die Anmeldungen zuständig ist.

Telefonisch ist Jeanette unter 06420/6136 erreichbar.

So, wir hoffen, dass viele von euch am 8. Februar dabei sind. Wir freuen uns auf euch.

Abschließend möchte ich euch noch auf die nächsten weiteren Termine hinweisen:

Am Samstag, den 13. Dezember veranstalten wir gemeinsam mit Hessen Forst von 11 bis 16 Uhr ein Christbaumschlagen am Forsthaus am Wollenberg. Jeder der möchte, kann dort seinen eigenen Weihnachtsbaum schlagen und mit nach Hause nehmen. Wir sind für Essen und Trinken zuständig. Wer helfen kann, meldet sich bitte bei Rolf und Martina.

Am Sonntag, den 21. Dezember findet wie jedes Jahr die Sonnenwendfeier statt. Abmarsch zur Grillhütte am Wollenberg ist um 19 Uhr bei der Sparkasse/Wittgensteiner Hof. Bringt bitte Freunde und Bekannte mit.

Am Mittwoch, den 11. Februar 2015 findet unsere Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen um 20 Uhr im Bürgerhaus in Sterzhausen statt. Hierzu lade ich euch recht herzlich ein. Die Tagesordnung findet ihr auf unserer Internetseite unter www.trachtengruppesterzhausen.de

Und am Samstag, den 28. Februar und Sonntag, den 1. März 2015 findet unser 18. Frühlings- und Ostermarkt statt. Hierfür brauchen wir wieder viele fleißige Hände. Wer also helfen kann, meldet sich bitte bei Rolf und Martina (wenn ihr euch meldet, brauchen wir nicht soviel anrufen und Abfragen starten

So das war´s  an dieser Stelle.

Allen, die ich bis zum Jahresende nicht mehr sehe, wünsche ich von dieser Stelle aus ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit und einen guten Start in das Jahr 2015.

Es grüßt

Rolf Klinge

1. Vorsitzender

1. Vorsitzender Rolf Klinge  | RolfKlinge@aol.com